Grundschule Konnersreuth

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Feuerwehrunterricht

Schuljahr 2016/2017 > 3./4. Klasse

Es macht immer wieder Spaß, wenn die Herren von
der Feuerwehr zwei Schulstunden halten!

Brandschutzerziehung
Grundschule Konnersreuth am 11.05.2017
in Zusammenarbeit mit der FFW Konnersreuth


Lernziele:
• Erkennen des Feuers als Freund (Nutzungsmöglichkeiten)
• Erkennen der Gefahr des Feuers
• Steigerung des Brandschutzbewusstseins
• Stoffe nach der Brennbarkeit unterscheiden
• Verbrennungsdreieck verstehen (Temperatur/Luft/brennbarer Stoff – richtiges Verhältnis)
• Sicherer Umgang mit offenem Feuer
• Richtiges Handeln im Brandfall
• Löschmaßnahmen kennen
• Kennen der Alarmierung über Feuerwehrnotruf 112

Voraussetzungen für die Verbrennung
- Verbrennungsdreieck erklären
- Kerze anzünden ( als Beispiel – erklären lassen im Bezug auf das Verbrennungsdreieck)
- Wegnahme Luft oder Temperatur – Auswirkungen erkennen

Brennbare und nichtbrennbare Stoffe erkennen
( Versuche in Gruppen)
- Sicherheitsunterweisung durch FW!!!
- Kerze anzünden lassen ( nur im Beisein Erwachsener)
- Den sicheren Umgang mit Zündmittel üben
- Papier, Holz usw. anzünden, löschen
- Experimente: was brennt, was brennt nicht
- Verbrennung fördern oder verhindern
- Unterschiedliche Zustände eines Stoffes ( Holzklotz / Holzwolle und nass / trocken
- Dokumentation der Ergebnisse
- Vorstellung der Ergebnisse durch Gruppensprecher ( warum brennt ein Stoff gut und der andere schlecht oder überhaupt nicht)
-
Fähigkeit sich bei einem Brand richtig zu verhalten
- Kennzeichnung Fluchtwege
- Möglichst schnell den Brandort verlassen
- Keine Zeit vergeuden mit z. B. Spielzeug mitnehmen
- Andere Kinder mitnehmen
- Türe zu Brandraum schließen
- Auf Boden kriechen
- Erwachsene holen
- Rufen und nicht verstecken
- Rauchmelder erkennen

Alarmierung über Feuerwehrnotruf
- 112 was ist denn schon dabei
- Notruf absetzen – Übung

Feuerwehrmann mit Atemschutz
- Eine Person rüstet sich im Beisein der Kinder aus, dabei soll erkannt werden, dass es sich um ganz normale Menschen handelt
- Ort: Pausenhof

Manfred Günthner

… und wir Kinder sagen DANKE zu Manfred Günthner und Philipp Schwan für diesen interessanten und lehrreichen Vormittag!!!


Brandschutzerziehung in der Grundschule Konnersreuth

In die 3. Klasse der Grundschule Konnersreuth kamen der stellvertretende Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr
Konnersreuth, Manfred Günthner, unterstützt von Philipp Schwan, ebenfalls aktives Feuerwehrmitglied, um den Kindern einen besonderen Unterricht zu bieten.

Engagiert, pädagogisch einfühlsam und didaktisch gut aufbereitet ging es in einer zweistündigen Unterrichtseinheit
um die Entstehung von Feuer, brennbare und nichtbrennbare Materialien sowie um das Löschen von Feuer. Mit Hilfe des didaktischen Dreiecks erkannten die Kinder mühelos den Zusammenhang bzw. das richtige „Mischungsverhältnis“ von Sauerstoff, Wärme und brennbarem Material, das notwendig ist, dass Brände überhaupt entstehen können.
Am schönsten waren natürlich die Versuche mit den Brennstoffproben, die in kleinen Gruppen durchgeführt und von
den Feuerwehrmännern überwacht wurden. Die anschließende Auswertung der Ergebnisse im Unterrichtsgespräch stellte Manfred Günthner recht zufrieden und bereitete ihm sichtlich Spaß.

In der darauf folgenden Woche wurde das Thema „Feuer“ durch den Besuch der 3. Klasse bei der Feuerwehr im
Feuerwehrhaus Konnersreuth abgerundet.
Kommandant Alfons Haberkorn, unterstützt von Atemschutz-Gruppenleiter Andreas Neumann, zeigte und erklärte
den Kindern wieder mit unendlicher Geduld alle Ausrüstungsgegenstände, die am und im Feuerwehrauto mitgeführt werden sowie die Ausstattung des Feuerwehrhauses und beantwortete sachkundig alle Fragen – ausnahmslos!
Die Kinder beeindruckte die Anzahl der dienstbereiten Arbeitsanzüge sowohl bei den freiwilligen Erwachsenen als auch
bei der Schüler- und Jugendgruppe der Wehr. Zwischen 45 – 50 Feuerwehrmänner und –frauen üben aktiven Dienst am Nächsten aus und beteiligen sich an den Einsätzen der Konnersreuther.
So mancher zukünftige Feuerwehranwärter wurde rasch gefunden.

Das Engagement der beiden Aushängeschilder der Konnersreuth Wehr, Alfons Haberkorn und Manfred Günthner,
ist gar nicht genug zu würdigen und zu loben.
Und die Kinder bedankten sich für zwei kurzweilige und lehrreiche Vormittage.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü